Wenn alle Wege offen stehen, wie soll man und frau sich entscheiden?

Wir leben heute im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und so wird es immer schwieriger sich festzulegen. Gleichzeitig schiessen täglich neue Berufe und Angebote aus dem Boden. Immer mehr Grenzen werden in Frage gestellt, aufgelöst oder verwischen. Vielseitig begabten Menschen fällt es oft schwer auf ein Ziel zu fokussieren.

Jede klare Entscheidung für etwas ist gleichzeitig ein Nein zu anderem. Ich bin überzeugt, wir würden häufiger Ja sagen, wenn die vielen darin verborgenen Neins nicht wären… Warum also nicht einfach offen bleiben und verschiedene Wege gleichzeitig in Angriff nehmen?

Wenn du alle Möglichkeiten offenlässt, um das Wagnis der Entscheidung zu meiden, verpflichtest du dich zu nichts, aber nichts fühlt sich von dir angezogen. Irgendwann musst du also Stellung beziehen, um dein Leben nach deinen Wünschen zu gestalten. Wenn du das nicht tust, wird der noch undefinierte Raum der Möglichkeiten um dich herum trotzdem gefüllt; nur ohne deine Mitsprache. Willst du das?

Wenn du hingegen die richtigen Weichen stellst, kannst du dein Traumleben im Wachzustand erleben. Du hast jederzeit die Wahl: willst du dein Leben verträumen oder deine Träume in Angriff nehmen? Was immer du bisher gemacht hast, du kannst dich in jedem Augenblick entscheiden und es verändern.

 

Hier findest du Unterstützung:

 

Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,

sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.

Antoine de Saint-Exupery