Ist das wirklich wahr?

Lass uns schauen wie viel Glück in diesem Kuchen steckt:

Kürzlich habe ich nach einer arbeitsintensiven Zeit meinen Vater angerufen. Ich hatte meiner Mutter wenige Tage zuvor ein Foto von mir zukommen lassen. Mit beunruhigter Stimme meinte mein Vater, ich sei dünn geworden und solle unbedingt darauf achten viel Zucker und Rahm zu verzehren. Mein Gehirn konnte seine Aussage fast nicht verarbeiten. Meine Lieben, wir schreiben das Jahr 2018! Wer hat noch nicht mitgekriegt, wie schädlich Zucker ist?

Nachdem ich mich vom Schock erholt hatte, dass es heute noch Menschen in meinem Umfeld gibt, die daran glauben, Zucker sei gesund, habe ich mich an den Computer gesetzt, um für dich unmissverständlich klar zu formulieren, was ich von Zucker halte:

Bitte lass die Finger von Zucker!

Zucker aus deinem Leben zu verbannen ist einer der wichtigsten Schritte, den du für deine Gesundheit tun kannst, gleich gefolgt von Weizen. Leider gefällt unseren Körpern die Achterbahn des Blutzuckerspiegels nicht (verstehe ich gut, ich bin auch kein Fan von Achterbahnen :-). Zucker schadet allen Körpern. Der Unterschied zwischen den Körpern besteht lediglich darin, wie lange sie durchhalten.

Damit meine ich nicht, dass es keine Ausnahmen geben darf. Es gibt Weihnachten, Geburtstag, Ostern, Gäste, Einladungen… Eigentlich ist die ganze Zeit etwas los! Versuch also wenigstens die versteckten Zucker in Getränken und Fertiggerichten zu meiden. Untersuchungen an Ratten haben gezeigt, dass Zucker abhängiger macht als Kokain. Ich weiss gar nicht, was ich schlimmer finden soll; dass die armen Tierchen zuckerabhängig wurden oder dass sie Kokain bekommen haben… Lass jedenfalls Zucker nicht zur Gewohnheit werden, du weisst ja jetzt warum. Süsse zu Hause nur in kleinen Mengen und benutze dazu Vollrohrzucker oder Honig.

 

Hier findest du Unterstützung:

  • Lerne in Kapitel 2 meines Buches Götter in der Pubertät – Der Mensch auf dem Spielfeld Erde wie du direkt mit deinem Körper kommunizierst, damit du die Folgen deines Verhaltens im Voraus kennst.
  • In meinem Seminar Schlank und Rank lernst du treffsicher, die für dich richtigen Nahrungsmittel zu bestimmen und in jeder Speisekarte zu finden.
  • Gerne stehe ich dir für ein individuelles Ernährungscoaching zur Verfügung, um dich zu deinem ganz persönlichen Ziel zu begleiten.

 

Ein letzter Tipp:

Wenn du über die Stränge schlägst,

geniesse es aus vollem Herzen!

Das Schädlichste überhaupt ist ein schlechtes Gewissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar